Case Study OSB – timeCard blue Anwender Bericht mit einem Online Baumarkt

OSB - timeCard blue Kunde Onlineshop BaumarktDie OSB Onlineshop-Baumarkt GmbH in Gechingen bietet ein über stationäre Baumärkte hinaus gehendes Sortiment an. Dazu zählen neben dem klassischen Baumarkt-Angebot vor allem hochwertige Gartenhäuser, Carports und Saunen namhafter Hersteller.  Beim Thema Zeiterfassung setzt OSB erfolgreich auf timeCard blue. Lesen Sie hier die ganze Case Study mit dem OSB.

Zum OSB: www.onlineshop-baumarkt.de

Vertragsdaten

Ausgezeichnete Qualität

REINER SCT timeCard wurde bereits mehrmals getestet und ausgezeichnet. Das spricht für die hohe Qualität dieser innovativen Online-Lösung für Zeiterfassung.

PCgo 09/2014 - Testurteil: sehr gut


PCgo 09/2014 - Testurteil: sehr gut

Bereits nach kurzer Einrichtung ist timeCard blue für den betrieblichen Einsatz startklar. Kleine Unternehmen sparen damit Zeit und gewinnen verlässliche Betriebsdaten. 

Business & IT 04/2014 - Testurteil: sehr gut


Testurteil PC Magazin Sehr gut

Für serviceorientierte Betriebe ist die Projekt- und Arbeitszeiterfassung existenziell. timeCard blue von REINER SCT ist ein einfaches, aber professionelles System. Funktionsumfang und Preis der Cloud-Lösung bewegen sich im fairen Rahmen.  

Business & IT 12/2012 - Testurteil: sehr gut


Testurteil Business & IT Sehr gut

„Arbeits-  und  Projektzeiterfassung  ist  für viele Unternehmen eine betriebswirtschaftliche Notwendigkeit. Erst der Vergleich mit den realen Zeiten erlaubt es beispielsweise, Kalkulationen zu optimieren. Doch allzu aufwendig sollte die Methodik dabei nicht sein. timeCard ist ein lückenloses System, das einfach zu bedienen ist. (…) Das modulare Konzept erlaubt eine individuelle Ausrichtung.“ 

PCM Personal Computing 10/2013 - Testurteil: sehr gut


Testurteil PC Magazin Sehr gut

„timeCard ist trotz der zahlreichen Einsatzmöglichkeiten einfach zu bedienen und erstellt schnell verwertbare Berichte. Zudem ist es in puncto Schnittstellen und Eingabeoptionen flexibel.“

PC Praxis 11/2013 - Empfehlung


Testurteil PC Praxis Empfehlung

„timeCard ist trotz des hohen Funktionsumfangs einfach zu bedienen. Dank der zahlreichen Optionen fallen die Eingaben im Betriebsalltag kaum ins Gewicht. Das in sich geschlossene System mit zentraler Stammdatenpflege liefert verlässliche Informationen für Nachkalkulation und Lohnabrechnung.“

 

 

Kundenstimmen

Kundenstimmen

Bereits 10.000 Unternehmen setzen timeCard von REINER SCT erfolgreich ein, lesen Sie selbst:

HeRo Hesse GmbH Industrieprodukte

Das 1978 in Renningen gegründete Unternehmen verarbeitet hochwertige Lederstoffe in Fahrzeugen. Durchschnittlich fertigt und montiert die Firma jährlich 1.200 komplette Fahrzeugausstattungen. Somit werden pro Arbeitstag fünf bis sechs Fahrzeuge mit Leder aufgewertet.

Anzahl Mitarbeiter
25

Ausgangssituation
Fast 30 Jahre lang haben die Mitarbeiter des Lederausstatters ihre Arbeitszeiten handschriftlich auf entsprechende Vordrucke geschrieben und in der Verwaltung abgegeben. Die zuständigen Kollegen übernahmen die Angaben auf Vertrauensbasis und verarbeiteten sie weiter. Dieses manuelle System war fehleranfällig, ungenau und arbeitsintensiv. Das sollte das Unternehmen ändern. Seine Anforderungen an das neue System sahen so aus: Die Verwaltungsmitarbeiter sollten von Routineabläufen entlastet werden und sowohl die Mitarbeiter als auch das Unternehmen sollten einen exakteren Überblick über die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden erhalten. Einfach und effektiv sollte es sein.

timeCard konnte diesen Anforderungen perfekt gerecht werden, und deshalb entschied sich die Manufaktur für diese Zeiterfassungs-Lösung.

„Wir legen im Interesse unserer Kunden größten Wert auf effiziente und kostengünstige Arbeitsprozesse – da ist es nur konsequent, auch die Arbeitszeiten unserer Mitarbeiter systematisch zu erfassen. Jetzt haben wir ohne viel Aufwand eine exaktere und damit gerechtere Arbeitszeitdokumentation.“

Nikolaus D. Hesse Geschäftsführer

Jade-Pack

2002 gegründet, produziert Jade-Pack mit Sitz in Stadland-Rodenkirchen bei Bremerhaven Kartons und Produkte für den Transport und Oberflächenschutz für die verarbeitende Industrie. Das Unternehmen ver- und bearbeitet über 20.000 Tonnen Karton und Papier jährlich.

Anzahl Mitarbeiter
30

Ausgangssituation
Bereits seit der Gründung des Unternehmens Anfang der 2000er Jahre wurden die Arbeitszeiten der Mitarbeiter in Verwaltung und Produktion mittels Stempeluhr erfasst. Die geleisteten Stunden wurden im Personalbüro manuell ausgewertet. Doch irgendwann stieß das System an seine Grenzen, denn die Ausweitung der Produktion und die Einführung von Schichtarbeit erforderten den detaillierten Nachweis der zulagefähigen Stunden. Zudem gab es keine Schnittstelle zu DATEV und auch die Erfassung und Auswertung von Urlaubstagen war nicht möglich. Eine neue, ausbaufähige Lösung musste her.

Mit timeCard hat das Unternehmen eine moderne Lösung für die professionelle Zeiterfassung gefunden, mit dem es Ist-Arbeitszeiten, geleistete Überstunden sowie Abwesenheiten effizient verwalten kann.

„Als kleiner Industriezulieferer achten wir konsequent auf effiziente Geschäftsprozesse. Im Zuge der Modernisierung unseres Unternehmens war deshalb der Austausch unseres veralteten Zeiterfassungssystems ein wesentlicher Faktor. Mit timeCard haben wir unsere Ziele erreicht: Das System  bietet einfache Handhabung und schnellen Überblick.“

Ulrike Dräger, Geschäftsführerin

Welger Maschinenfabrik

Die 1899 gegründete Welger Maschinenfabrik GmbH in Wolfenbüttel stellt Verdichtungstechnik für den landwirtschaftlichen und industriellen Sektor her. Die landwirtschaftlichen Maschinen – hauptsächlich Pressen für Strohballen und Verpackungsmaterialien – werden weltweit vertrieben. Das Unternehmen gehört heute zum Lely-Konzern.

Anzahl Mitarbeiter
424 (am Standort Wolfenbüttel)

Ausgangssituation
Bei Welger arbeiten die Mitarbeiter in Gleitzeit, Schichtarbeit und Teilzeit. Erklärtes Ziel der Geschäftsleitung war, künftig nicht nur die Zeiten für Kommen und Gehen der Mitarbeiter festzuhalten, sondern auch geleistete Überstunden exakt zu erfassen und eine Kontrolle über die Einhaltung der Arbeitszeiten zu erlangen. Besonders wichtig war dem Unternehmen ein moderneres Front-End – also  eine Benutzeroberfläche, die intuitiv bedienbar ist und auf einen Blick Übersicht bietet. Zudem sollten die Daten für das Reporting im Gesamtkonzern simpel und automatisiert exportiert werden können.

Da timeCard all diesen Anforderungen gerecht werden konnte und außerdem durch sein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte, entschied sich das Unternehmen für die bewährte Zeiterfassungs-Lösung von REINER SCT.

„Unsere alte Zeiterfassung war in die Jahre gekommen – wir brauchten eine modernere Lösung. Modern und frisch, zudem sicher und komfortabel zu bedienen – das zeichnet timeCard aus unserer

VHS Aalen e.V.

Die VHS Aalen wurde 1948 gegründet, verzeichnet jährlich etwa 10.000 Besucher und bietet ca. 30.000 Unterrichtsstunden mit knapp 300 freiberuflichen Dozenten an. Pro Semester stehen rund 700 Kurse und Veranstaltungen im Programm.

Anzahl Mitarbeiter
14 (hauptamtlich)

Ausgangssituation
Bis 2011 wurden bei der VHS Aalen Arbeitsbeginn und -ende unsystematisch erfasst: Die Verwaltungs-Mitarbeiter schrieben die Zeiten auf Viertelstundenbasis auf, die Zeiten der pädagogischen Kräfte wurden gar nicht festgehalten. Das sollte vereinheitlicht werden. Oberstes Ziel dabei war, eine internetbasierte Lösung zu finden. Der Grund: Die VHS Aalen ist  dezentral organisiert, etwa 90 Prozent des Unterrichts findet in fremden Räumen statt.

Zudem gibt es neben der Geschäftsstelle in Aalen noch drei Außenstellen sowie mehrere Telearbeitsplätze.

Mit timeCard konnte ein System gefunden werden, das die Bedürfnisse der Aalener passgenau erfüllt und auch durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte.

„Früher haben wir die Arbeitszeiten unsystematisch erfasst und Anträge manuell ausgefüllt  und bearbeitet. Das hat viel Zeit gekostet. Die REINER SCT-Lösung bietet uns die richtige Mischung aus einfacher Bedienung und Differenziertheit.“

Dr. Jürgen Wasella, Leiter VHS Aalen e.V.